Sehenswertes
Kuranlagen Bad Liebenstein
strich
Elisabethpark & Kurpark
strich
Palais Weimar
strich
Historisches Postgebäude
strich
Schloss & Park Altenstein
strich
Tierpark Bad Liebenstein
strich
hg
 
tabelle
Ausflugsziele
Eisenach
  Bachhaus
  Gasthof Goldener Löwe
  Lutherhaus
  Wartburg
strich
Gotha
strich
Suhl
strich
Meiningen
strich
Bad Salzungen
strich
Friedrichroda
strich
Ruhla
strich
Schmalkalden
strich
Schweina
strich
Brotterode-Trusetal
strich
Thüringer Wald
strich
Rennsteig
strich
Inselsberg
strich
Erlebnisbergwerk Merkers
strich
tabelle2
 
tabelle3
Sonstiges
Fotoportale Bad Liebenstein
strich
Blogs über Bad Liebenstein
strich
tabelle4
 
  

Eisenach - Ausflugsziel bei Bad Liebenstein

Die Stadt Eisenach (ca. 43.000 Einwohner) liegt 25 km nördlich von Bad Liebenstein und ist somit ein ideales Ziel für einen Halb- oder Ganztagesausflug. Die geschichtsträchtige Stadt hat außer der weltberühmten Wartburg noch zahlreiche weitere kulturelle Attraktionen zu bieten. Auch die landschaftliche Umgebung Eisenachs ist sehr reizvoll: Um die Stadt im Werratal erheben sich die nördlichen Ausläufer des Thüringer Waldes bis zu einer Höhe von knapp 500 m.

Die Wartburg, heute die größte Touristenattraktion Eisenachs (vielleicht sogar ganz Thüringens), wurde schon im 11. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Ab dem 12. Jahrhundert residierten hier die Landgrafen von Thüringen. Die Heilige Elisabeth von Thüringen lebte zwischen 1211 und 1227 auf der Wartburg. Eisenach entstand wohl erst nach der Burg, erhielt aber schon im 12. Jahrhundert eine Stadtmauer. Die Stadt gelangte wegen ihrer günstigen Lage - Fernhandelsstraßen führten hindurch - zu Wohlstand. Im Jahr 1521 hielt sich Martin Luther auf der Wartburg auf. Die Bürger Eisenachs führten ab 1528 die Reformation in ihrer Stadt ein. Im 17. und 18. Jahrhundert prägte die Komponistenfamilie Bach das kulturelle Leben der Stadt. Johann Sebastian Bach, das berühmteste Mitglied dieser Familie, ist in Eisenach geboren. Im 19. Jahrhundert erlebte Eisenach infolge der Industrialisierung einen Wirtschaftsaufschwung. Firmen aus verschiedenen Branchen siedelten sich an (Spinnereien, chemische Fabriken, Automobilhersteller). Auch heute noch bietet die Industrie in der Stadt zahlreiche Arbeitsplätze.

Ein Rundgang durch die Stadt könnte beim Rathaus beginnen, das im Renaissancestil erbaut wurde und mit seinem Turm zu den architektonischen Kleinoden der Stadt gehört. Die gotische Georgenkirche ist einer der geschichtsträchtigen Orte der Stadt. Hier predigte Martin Luther im Jahr 1521 und Johann Sebastian Bach wurde in dieser Kirche getauft. Der Original-Taufstein von damals ist sogar noch erhalten. Musikbegeisterte Besucher gehen dann sicherlich zum Bachhaus. Es handelt sich dabei leider nicht um das Geburtshaus von Johann Sebastian Bach, aber das Geburtshaus hat wahrscheinlich in der Nähe gestanden. Im Bachhaus ist ein Museum mit Musikinstrumenten, Gemälden und vielen Informationen zu der Komponistenfamilie eingerichtet. Zu den schönsten Gebäuden der Stadt zählt das Lutherhaus, ein über 500 Jahre altes Fachwerkgebäude, in dem Martin Luther während seiner Zeit als Eisenacher Lateinschüler lebte. Politisch interessierte Gäste der Stadt schauen vielleicht auch noch beim Gasthof Goldener Löwe vorbei. Dort erinnert eine kleine Ausstellung an ein Ereignis des Jahres 1869: August Bebel und Wilhelm Liebknecht gründeten damals an dieser Stelle die Sozialdemokratische Arbeiterpartei, aus der später die SPD hervorging.

Auf der Wartburg sind besonders das Hauptgebäude (der Palas, erbaut in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts) und das Burgmuseum (in einem Gebäude, das erst im 19. Jahrhundert entstand), besichtigenswert. Im Palas befinden sich u.a. der Rittersaal, die Burgkapelle und ein Festsaal, der für Konzerte genutzt wird. Das Museum ist vor allem Martin Luther und der Reformationszeit gewidmet. Wertvolle Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren sind ausgestellt. Vom Museum aus kann der Besucher in die Vogtei gelangen, das Gebäude, in dem sich die Lutherstube befindet. In diesem Zimmer, dessen Originaleinrichtung weitgehend erhalten geblieben ist, hat Martin Luther im Jahr 1521 das Neue Testament ins Deutsche übersetzt.


 
 
tabelle
Touristische Einrichtungen
Hotels / Pensionen
strich
Ferienwohnungen
strich
Restaurants
strich
tabelle2
 
tabelle3
Hotel & FeWo Eigentümer
Sie betreiben eine Pension, eine Ferienwohnung oder ein Hotel in Bad Liebenstein?
Sie möchten Ihre Unterkunft hier präsentieren?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Möglichkeiten hierfür finden Sie im Impressum.
strich
tabelle4
 
tabelle
Reisethemen Bad Liebenstein
Gesundheitsurlaub
strich
Wellnessurlaub
strich
Familienurlaub
strich
Sport- und Aktivurlaub
strich
Golfurlaub
strich
tabelle2
 
  
    unten
EMail
····
 
Urlaub Bad Liebenstein